Diy-anleitungen

 

Rossen Grüsse

Im Moment habe ich das Gefühl es müsste etwas Farbe ins Haus gebracht werden. Die Sonne animiert mich dazu. Die Fenster sind geöffnet und es riecht frisch nachdem mein Putzwahn jetzt beendet ist. Über den Mittag sind die handbedruckten Filzrosen entstanden welche die weissen Vorhänge zieren.

Die Anleitung dazu findet Ihr hier. Ausserdem ist wieder ein Vorlageblatt beigelegt das Ihr vielleicht für eine Karte ausdrucken könnt. Viel Spass beim nähen der Rosen oder auch nur beim ausdrucken der Karte.

herzlichst Andrea Kehrwand


Bilderanleitung, so geht's…

Materialliste

bedruckter Filz , im Shop erhältlich

Nähmaschine

Schere

Broschenverschluss oder Sicherheitsnadel

Tüll

Stickgarn und Nadel

Stoffmalstifte

Farbiges Papier

Arbeitsablauf

  1. Filz ausschneiden. Je nach Bedarf mit den Farbstiften und dem Stickgarn verschönern. 
  2. Das Tüll auf eine Seite nähen und gleichzeitig den Verschluss auf der Rückseite annähen. Die Brosche besteht aus 2 Filzstücken welche aufeinander genäht werden. 
  3. Die Nähmaschine mit dem schmalen Reissverschlussfuss ausstatten. Die Broschen ringsum zusammennähen.

 

 

 

 

 

Die Vorlage auf ein festes, farbiges Papier ausdrucken.

Die fertigen Broschen auf das feste Papier stecken und die Rosengrüsse verschenken.

Download
Vorlageblatt
Karte
Rosen Karte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.5 KB


HOLZKISTLI AUS BALSAHOLZ

Bevor die Adventszeit begonnen hatte, kaufte ich eine Menge Balsaholz ein. An gemütlichen Abenden hatte ich zu tun mit messen, schneiden, malen, drucken und verleimen.

Die filigranen Holzkistli`s wurden bestückt mit leichtem Inhalt aus der Natur. Ein paar erhielten ein zartes Kränzchen aus dem Blumengeschäft. Alle habe ich mit Cellophan- und Seidenpapier eingepackt und verschenkt.

Gerne zeige ich hier wie sie am einfachsten gelingen. 

 

Es ist eine filigrane Wohndekoration in der ich erhaltene Briefe aufbewahre. Die Weihnachtsgüezis wurden darin angeboten. Eine Kerze im Glas fand darin platz und ich freue mich täglich über den schönen Kranz der darin sehr lieblich aussieht. 

Vielleicht findest auch Du eine Verwendung dafür. Am besten gleich mehrere davon erschaffen.

Ich wünsche Euch viel Spass dabei.


Bilderanleitung, so geht's…

Materialliste

  • weisse Farbe mit Wasser verdünnt
  • Holzleim
  • Schere oder/und Cutter
  • Stempel, Schablonen, Filzstift
  • 3 x Balsaholz Leisten: 10mm Breit und 3mm Dick
  • 1 x Balsaholz Leisten: 10mmx10mm
  • Klebestreifen
  • Schmirgelpapier
  • Papier und Stift

Arbeitsablauf

  1. Material bereitlegen. Das Balsaholz ist hier bereits mit einer weissen Acrylfarbe bemalen.
  2. 4 Holzleisten (die quadratischen Leisten) in der Länge von ca. 4cm schneiden. Die ausgefransten Enden mit dem Schmirgelpapier säubern. 
  3. 13 Holzleisten in der Länge von genau 18cm schneiden. Das dünne Balsaholz lässt sich gut mit der Schere schneiden. Alle Leisten sollten exakt gleich  lang sein. 
  4.  Auf einem Papier die Linien im rechten Winkel anzeichnen. Damit am Schluss das Kistli gerade liegt. 
  5. Die Leisten auf die Hilfslinien legen. Immer die rechten Enden mit dem Kurzen Stück verleimen.
  6. Den Leim trocknen lassen. Etwas Geduld lohnt sich um das weitere Vorgehen zu erleichtern.
  7. Aus den 4 Stücken zwei " L " verkleben. Trocknen lassen. Am besten die verleimten Teile, vorübergehend, zusätzlich mit Klebestreifen fixieren.
  8. Die zwei " L " zusammenkleben. 
  9. Den Boden wie auf dem Bild verkleben. Hier war ich etwas spartanisch und habe nur 2 Querleisten benutzt. 


herzen aus spitze nähen

Im Frühling, freue ich mich über die zarten Farben der Natur. Es kommen mir Themen in den Sinn wie Ostern, Muttertag, Konfirmation, Taufe und Hochzeit.

 

Die Herzen in der Anleitung finden in allen genannten Themen als Dekoration eine Verwendung. In Kombination mit Floristik erscheinen die Herzen edel und wertvoll.

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Vernähen. Zum Thema Frühlingsputz können sie hiermit gleich alle weissen Baumwollvorräte aufbrauchen und es gibt Platz für Neues.


Materialliste

  • Nähmaschine
  • Nähfaden weiss
  • Schere
  • Stecknadel
  • Papier für Herzvorlage
  • Stopfwatte
  • Weisse Baumwollresten
  • Verschiedene Spitzenbänder in weiss und ecru 

Arbeitsablauf

  1. Die Spitzenbänder auf dem Baumwollstoff chaotisch anordnen.
  2. Bänder mit geraden oder Zick-zack Stichen aufnähen. Es benötigt kein exaktes Nähen und verknoten der Fäden.
  3. Ein Herz aus Papier ausschneiden. Jetzt das Papierherz auf den Stoff übertragen und die Stoffherzen ausschneiden. 
  4. Mit einer Stecknadel die ausgeschnittenen Stoffherzen auf einem weissen, uni Stoffstück fixieren. Mit kleiner Stichlänge festnähen. Eine Öffnung freihalten.
  5. Das Herz mit wenig Watte füllen und ausschneiden. Jetzt die Öffnung mit der Nähmaschine schliessen.
  6. Das fertige Herz können Sie zBsp. an einen Kranz leimen oder zur Tischdekoration legen.

Bilderanleitung, so geht's…


schlafbrille nähen

Weg mit der schwarzen Socke…

her mit dem Augenkissen!

Diese Überschrift benötigt wohl eine Erklärung. Ab und zu, nach dem Mittagessen übergibt mich eine Müdigkeit. Vielleicht ist es die Frühlingsmüdigkeit? Oder es erwischt mich die Migräne. So kommt es, das ich mich für wenige Minuten hinlege.

 

Für die Tiefenentspannung lege ich mir eine Socke auf die Augen. Das erscheint wahrscheinlich etwas kurios, aber für einen Augenblick habe ich Ruhe und Dunkelheit.

 

Ein Augenkissen ist doch aber bestimmt rasch genäht!

Und hier ist die Anleitung zu finden!

 



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Ihren Freunden gefällt er bestimmt auch - teilen Sie ihn!